Interessantes und krankes

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spanien '07
     Spanien '06
     Allgemeines
     Zitate

* mehr
     Termine

* Links
     SMSvonGesternNacht
     Sündenrechner
     Samenbank Flavour
     Mini Playback Show
     Jump in my Car
     German-Bash.org
     Fussballsprüche
     Arschloch!
     Bauernregeln
     BÄM!
     Volker Racho
     Chuck Norris!
     Grillonen






Spanien '07

Mal wieder unterwegs...

So schnell sind 4 Wochen in der alten Heimat auch schon wieder vorbei und gleich gehts über Berlin zurück nach München, liegt ja fast auf dem Weg

Verabschieden möchte ich mich, mit meiner aktuellen Lieblings-Studi-Vz-Gruppe, auf die ich Freitag von Herrn G. aus GE aufmerksam gemacht wurde:

"Hast du Angst vor Japanern?

-"Ja, panische!"

beste
14.8.10 11:16


Werbung


Von Platzwunden, die keine sind, und anderen Übungskünstlichkeiten...

Guten Morgen!

Es ist hier gerade 2 Uhr Nachts und ich bin vor 10 Minuten aufgewacht und frage mich, nicht ganz zu unrecht, wo alle anderen sind.

Aber mal kurz von vorne...

Vor ziemlich genau 12 Stunden startete unsere großartige Solo-party, die absolut gar nichts mit einer gemeinen Single-Party zu tun hat! Es geht dabei viel mehr um unsere putzigen, kleinen Alleinflug von letzter Woche.

Bei der Geschichte ist es brauch, dass der Fluglehrer ein paar warme Worte über einen erzählt, alle Anderen kurz was zu lachen haben, und man letztlich in voller Montur (ich schau später nach, wie man das richtig schreibt) in den Pool geworfen wird.

Dort sind wir dann einfach auch mal 5 Stunden geblieben, bis ich kurz vor Sonnenuntergang eine großartige Idee hatte. Man muss ja auch ab und zu mal einen wegtauchen.

Ich startete also vom Beckenrand und war der sicheren Meinung, die Klamotten, die ich noch immer anhatte, würden mich ordentlich bremsen. Also machte ich nach 4 Unterwasser-schwimmzügen die Augen auf und dachte: "ja geil, da musste ja noch ma ordentlich weiter tauchen!"

In dem Moment taucht der Beckenrand vor mir auf, es macht "Rabottel!" und ich fange dezent an zu bluten.

Da mich nun unbedingt der vollste Typ unter der Sonne verarzten musste, wurde mir gefühlte 100 Mal erzählt, wie ultra diese Platzwunde sei und dass ich ja nie wieder normal aussehen würde, geschweige denn, je wieder laufen könne.

Schnick und Schnack! Ende vom Lied ist: Die so genannte Platzwunde ist ne lächerlich kleine Schürfwunde, die dummerweise bissl doof aussieht, weils mir ein paar Haare weggeschürft hat. Laufen hab ich grad probiert, dass klappt eigentlich auch schon wieder ganz gut und der Rest... naja, kommt schon noch.

Viel interessanter ist allerdings, dass ich mich dann gegen 20:30 hingelegt hab, für einen kurzen Schönheitsschlaf, man kennt das, und um 22 Uhr mit den anderen Dudes zur Party fahren wollte. Ich habe allerdings so meine Zweifel, ob es nicht geschlossen allen ergangen ist wie mir.

Aufgewacht bin ich nämlich, wie eben erwähnt, vor ein paar Minuten und alle anderen sind weg, oder halt im Bett, wird sich zeigen. Ich musste mir eigentlich auch nur kurz die Zeit vertreiben, damit die Klima hier mal ordentlich rödeln kann und diese eine Million Grad aus der Bude bekommt.

Ob ich nun wirklich als einziger verpennt hab, dafür aber morgen mal wieder alleine das 1/4-Finale gucken kann, oder ob der Rest auch noch dazu stößt, das erfahren wir beim nächsten Mal... tüdelü!
3.7.10 11:18


Mediale Erschütterungen!

Ultra guter Tag heute!

Nicht nur, dass ich um 7 Uhr aufgestanden bin und mir angeguckt haben, wie die DFB-Elf einfach mal ins 1/4-Finale einzieht. Nein, ich habe gerade auch das coolste Spiel der Welt gefunden!

Hab das neulich in ner TV-Werbung hier gesehen und dachte das wäre ein schlechter Scherz, aber nein. Das gibts wirklich und es ist noch viel cooler als ich auf anhieb gedacht habe.

Wer es mal ausprobieren möchte: Robot Unicorn Attack

so geil!

Was hab ich neulich noch geiles gefunden? Jau, die beste Serie der Welt! Und die heißt Bait Car und zeigt wie amerikanische Cops teure Autos mit Kameras und Fernsteuerung ausgestattet in irgendwelchen Ghettos abstellen und dann warten bis sie einer klaut und den dann einlochen.

Das is mal einfach so geil... vorallem dachte ich am Anfang, da würde ja sicher Stundenlang nix passieren, aber Pustekuchen. Die Dudes hier sind wie die Raben! Keine 30 Sek nachdem die Karre abgestellt wurde sind die ersten da schon zugange. Hab selten so gelacht, außer halt beim Robot Unicorn Attack spielen

Jetzt schaun wir uns mal an, gegen wen das 1/4-Finale läuft: schönen Sonntag noch!
27.6.10 20:26


Vegas, Teil 1!

First of all: Vegas is awesome!
Das nächste was ich loswerden möchte ist: Vegas ist sogar noch viel großartiger gewesen, als all meine Erwartungen!

Wir kamen Freitag als es gerade dunkel wurde über den Hoover Damm und haben uns den Spaß schonmal gegeben, hat sich gelohnt. Was dann aber in Vegas selbst auf uns gewartet hat war dermaßen übertrieben, hätte ich nicht für möglich gehalten.

Sind auf dem Weg in unser Hotel den kompletten Strip entlang gefahren und ich war vom ersten Moment an Reizüberflutet.

Alles voller Lichter, Hochhäuser, Musik und Menschen... unglaublich.

Dann im Hotel angekommen erstmal das Zimmer ausgecheckt, war schon nicht schlecht, dann geduscht, umgezogen und sofort runter ins Casino, erstmal berieseln lassen.

Das Teil war dermaßen riesig und unüberschaubar, ich habe bis zur Abfahrt kein bisschen Orientierungssinn in diesem Laden entwickelt. Ich wußte einfach nie wo ich war. Ob voll oder nüchtern.

Sind dann bissl übern Strip gelaufen und haben uns eigentlich auch nur weiter berieseln lassen und uns was zu essen gesucht. Frisch gestärkt und koffeinisiert gings dann in den Nachtclub vom Mirage.

Auf dem Weg zur Kasse überlegte ich noch kurz, wieviel ich überhaupt bereit sei an Eintritt zu bezahlen und kam zu dem Schluss, dass ich wohl bei 50$ "nein, danke" sagen würde. Es waren aber Gott sei dank nur 40, von daher... Vegas halt.

Der Club selbst war dann aber schon auch echt in Ordnung. Preislich nach wie vor stramm, aber Vergas halt...

Stand dann irgendwann zu nem sehr basslastigen Lied auf der Tanzfläche und sowas hab ich noch nicht erlebt. Der ganze Laden hat gewackelt. Ich glaub meine Ohren haben in diesem Moment permanenten Schaden genommen. Das war echt so dermassen Laut und vibrierend... der Drink, den ich kurz danach auf der Theke abstellte ist wie ein Handy mit Vibrationsalarm vor mir weggeruckelt. Mega krass, aber Vegas halt...

Bin dann iwann früh morgens raus aus dem Club und erstmal noch in ein paar andere Läden, auf der Suche nach so ner Art after-Party... hat nicht so richtig funktioniert, war aber durchaus gelungen, auch wenn wir nicht viel mehr als 2-3 andere Casinos gesehen haben. Aber selbst als ich um 8 Uhr früh in meinem Zimmer ins Bett ging konnte ich noch nicht einschlafen, weil mein Kopf das alles erstmal noch wach verarbeiten musste.

Laut einem netten Visitenkarten verteilendem Las Veganer muss man in der Stadt aber folgende 3 Dinge unbedingt gemacht haben:

1) you have to get drunk
2) you have to gamble
3) and you have to see some titties!

Punkt 1, done... was am Sa und Sonntag noch passierte schreib ich morgen, muss mich nun erstmal ins Bett begeben, bin völlig fertig.
24.5.10 07:37


Oktoberfest (1)

Samstag, 19.09.09

7 Uhr: Ich werde wach, zufällig, nicht geplant. Wegen Max, der hämmert nämlich bereits geraume Zeit an die Tür.

Richtig, wir wollten ja auf die Wies'n... aufgestanden, angezogen, losgefahren.

9 Uhr: Wir sind im Festzelt angekommen, dem vom Hofbräuhaus. Ziemlich voll, ziemlich laut, mittelgute Luft, aber wir sind drin. Wann gibts Bier? ah, sicher ab 10 Uhr...

10:05 Uhr: Wir sind noch immer im Festzelt, dem vom Hofbräuhaus.Ziemlich voll, ziemlich laut, mittelgute Luft, aber wir sind drin. Gibt wohl doch noch kein Bier, bestimmt erst ab 11 Uhr...

11 Uhr: Wir sind nicht mehr im Festzelt, sondern im Biergarten davor, dem vom Hofbräuhaus. Noch nicht so voll, nicht so laut, gute Luft, und wir sind drin. Noch immer kein Bier... wäre auch zu schön gewesen.

12:15 Uhr: Wir sitzen noch immer im Biergarten, sitzen bereits über eine Stunde zwischen fremden Leuten, haben mit niemandem geredet. Da kommt das erste Bier.

12:30 Uhr: Wir sitzen noch immer im Biergarten, haben der/die/das erste Maß ausgetrunken und kennen mittlerweile sämtliche Menschen um uns herum beim Vornamen. Da kommt das zweite Bier

13 Uhr: Wir stehen im Biergarten auf der Bank, haben der/die/das zweite Maß ausgetrunken und kennen mittlerweile auch die Menschen auf der anderen Seite der Trennwand beim Vornamen. Da kommt das dritte Bier. Positiv, der Holländer neben uns läd uns ein.

14 Uhr: Ich muss pinkeln, finde allerdings kein Klo auf dem Gelände und gehe außerhalb. War ganz nett, aber jemand hat das komplette Waschbecken + Wasserkran vollgekotzt, Hände waschen fällt aus. Dummerweise will der Türsteher mich nicht mehr rein lassen, nachdem ich ihm lang und breit erklärt habe, dass ich bereits seit Stunden dort sitze und meine Klamotten noch da liegen gibt er nach. Da kommt das nächste Bier. Erneut positiv, der andere Holländer läd uns ein.

15 Uhr: Ich muss wieder pinkeln, finde allerdings noch immer kein Klo auf dem Gelände und gehe außerhalb. Waschbecken ist noch immer nicht sauber, Hände waschen fällt erneut aus. Diesmal treffe ich dummerweise nicht mal mehr auf den Türsteher, weil sich bereits eine Schlange gebildet hat. Ich komme nicht mehr rein und beschließe nach einiger Zeit nach hause zu gehn. Meine Jacke, Max und all unsere neuen Kumpels sitzen noch am Tisch.

Irgendwann kurzes Telefonat mit Max, er weigert sich zur U1 zu kommen, redet was davon, dass die da gar nicht fährt, völliger Quatsch... ich steige doch gerade ein. Oh, ist die U4, naja egal, fährt auch zum Hbf.

Am Hauptbahnhof muss ich in die S8 Richtung Geltendorf, bin mir auch sicher die richtige genommen zu haben, schlafe allerdings ein und wache gegen 18 Uhr am Flughafen, der Endstelle der anderen Richtung, auf. Beschließe auszusteigen und was zu essen, verirre mich aber hoffnungslos in diesem riesigen Gebäude. Ein Burger King rettet mich, ich esse, frage mich wo ich meine Jacke gelassen habe und beschließe am Flughafen nach ihr zu suchen.

Ich telefoniere und beschließe fast von selbst die Suche aufzugeben und in die nächste S-Bahn zu steigen.

Nach einigen Stationen steigen zwei Assis ein, laut, pöbelnd, in Lederhosen... bayrische Assis. Die S-Bahn hat geschätzte 5000 Sitzplätze, wo setzen sich die beiden einzigen Assis im ganzen Zug hin? Klar, zu mir...

Wir plaudern ein wenig, sie erzählen von ihren Bewährungsstrafen und dass sie eben Festgenommen wurden, ich entwickele Zuneigung.

Ich frage mich schon geraume Zeit warum die 4 DB-Sicherheitstypen sich die ganze Zeit in unserer Nähe aufhalten, einer der Assis hat ähnliche Gedanken und beschließt einen der Männer anzupöbeln, fliegt daraufhin fast aus dem Zug. Ich beschwichtige die Sicherheitskraft, schließlich müssen wir drei zum gleichen Bahnhof und ich hab keine Lust nochmal einzuschlafen, unterhalte mich da lieber nett mit den Assis, macht mir Spaß.

Am Bahnhof ausgestiegen rauchen wir eine, plaudern noch ne Weile, ich habe keine Lust mehr auf Bus fahren, auf laufen noch weniger, beschließe meine letzten 10 Euro in ein Taxi zu investieren, verabschiede mich und steige ein.

etwa 22 Uhr: Zuhause angekommen klopfe ich bei Max, keiner da... ich trinke nochn Bier und telefoniere, klopfe noch zwei weitere Male, bis ich irgendwann ein murren vernehme, was mir verrät, dass er da ist, aber nicht in der Lage zu reden, schade. Ich gehe ins Bett.


Sonntag, 20.09.09, undefinierbare Uhrzeit:
Ich werde wach, zufällig, nicht geplant. Wegen Max, der bereits in der Tür steht. Wir tauschen unsere Erlebnisse aus, vervollständigen Erinnerungen, lachen, trinken Wasser, viel Wasser.

Es stellt sich heraus, obwohl ich sehr viel früher die Wies'n verließ, schafften wir es dank meiner Ehrenrunde zum Flughafen letzlich in der gleichen S-Bahn zu sitzen, allerdings verpassten wir uns am Bahnhof und Max lief nach Haus, ärgerlich.

Wir beschließen nochmal zusammen hin zu fahren, irgendwann, nicht heute, dazu ein andernmal mehr. Genug für heute, tüdelü
27.10.09 13:51


Ich lebe noch...

So, in wenigen minuten starte ich mal wieder nach Germersheim. Bin Mittwoch aber schon wieder zurück und habe bisher erst den Freitag und den Samstag verplant. Wer also die letzte gelegenheit nutzen will, um mit dem Papa einen wegzumachen möge sich melden. Ich bin für alles zu haben, aber zu nix zu gebrauchen.

Tüdelü

Ach ja, was ist ne Blondine zwischen zwei Offizieren?

Noch lange nicht das dümmste! :D
7.6.09 17:42


komische Zeiten...

Es ist fast halb 5, und vor ziemlich genau einer halben Stunde betrat ich mein Wohngebäude. Ob ich mal wieder voll bin, oder was auch immer dahinter steckt werde ich vermutlich morgen abend aufklären, da ich in 4 stunden bereits wieder voll kostümiert erscheinen darf und deshalb jetzt ins bett gehe.

Gute Nacht
12.2.09 04:27


Ohne Meldung... schon wieder ;)

So Kinderchen, der Papa sitzt hier grad gemütlich im Internetcafé und bereitet sein Kurzreferat über "politische Bildung" vor. Sehr interessant... nicht

Naja, hier is jedenfalls endkalt und wir rödeln die kommenden Tage fast ausschließlich durch die Wildnis, aber wat willse machen. Freitag ist dann Gott sei Dank 2 Stunden Gelöbnisrumgestehe angesagt, weshalb ich das Wochenende auch hier im Süden verbringen werde. Mit etwas Glück habe ich bis dahin auch eigenes Internet und werd mal bissl öfters schreiben. Ansonsten alles wie gehabt, bis bald


Tüdelü...

Ach ja: mein neuer Lieblingssatz: Ich weiß nich - Arsch!

Wer weiß was das heißen soll, möge sich melden
27.10.08 20:09


Schon wieder ein sportliches Wochenende...

Hallöle! In letzter Zeit ist mir eher wenig lustiges passiert, aber über dieses wochenende muss ich einfach schreiben!

War Freitagnachmittag beachen als mir gegen 17 Uhr einfiel, dass ich in ne Nachprüfung muss und keine Ahnung habe wann die ist. Nahm mir also vor meinen äußerst coolen Relilehrer anzurufen.
Tat dies aber nicht, als ich zuhause war. Gründe unbekannt

Abends dann unsere letzte Abifete. Besser als die letzte auf der ich war, vor ca. nem jahr oder so, aber wegen Turnier am Samstag sind wir um 2 Uhr abgehauen. Nochn paar Pils getrunken, halb 4 im Bett... 7:30 klingelt der Wecker: Ich stehe auf, mach ihn aus, lege mich wieder hin. ZACK!
Handy klingelt wieder. Es ist 8:30 und die Beachkeule steht vor der Tür.
Guter Start ins Wochenende!

Turnier war zwar unglaublich erfolglos, aber dafür auch unglaublich lustig und entspannt. Schön duschi-duschi und ab die Post nach Oberaden, Jugendmannschaft betreuen.
Nach 6 chilligen Stunden im Sand folgten nun weitere 3 Stunden in der gefühlt 40°C warmen Halle. Ich bin zerflossen!
Nach einer weiteren Duschparty und recht langem hick-hack wer denn jetzt mit wem und wie zur Party gehen würde, schafften wir es trotzdem noch und hörten uns also mit all den Schutzbefohlenen (gibts das wort?) mehrere Studen Kirmes-Techno von DJ Heinz an. Wer will nochmal, wer hat noch
nicht? -.-

Der Rest der Nacht verlief zwar größtenteils planmässig, aber da ich keine Isomatte mithatte und deshalb auf zwei nebeneinander liegenden Kastenabdeckungsdingsen schlafen musste, die nuneinmal nur 1,40 oder so lang sind fühlte ich mich am Morgen doch ziemlich gerädert.

Am Nachmittag fand ich zu meiner außerordentlich großen Freude und zum Leidwesen bestimmter Anwesender eine tolle kleine Wippe direkt neben der Halle. Ich bekam zwar schon nach 20 Minuten Rückenschmerzen von dem viel zu kleinen Teil, ließ mir aber nichts anmerken und nötigte verschiedene Mädchen, durch Spiele meiner Mannschaft unterbrochen, bestimmt 1 1/2 Stunden lang mit mir zu wippen. Harhar!

Irgendwann war ich dann wieder zuhause, guckte mir natürlich Deutschland gegen Polen an, trank Bier und war gerade dabei vorm PC einzuschlafen, als mir die alte Geschichte mit der
Nachprüfung einfiel...

Da ich dann heute meinen Termin erfuhr, starrte ich auch fleißig wie ich ja nunmal von Natur aus bin, gute 3 Minuten lang meine Karteikarten zum Fach an, legte mich danach in die Sonne und versuchte mich daran zu erinnern wo ich nur den Fachordner hingetan haben könnte.
Habe mich jedoch dazu entshclossen ihn morgen früh nach dem Aufstehen zu suchen, 30 Minuten zu lesen und dann um 15 Uhr die Prüfung zu gewinnen. Man darf gespannt sein ob ich denn bis dahin diesen Ohrwurm von "Hyper Hyper" ausm Kopf kriege, den ich seit der Party Samstag habe... Tüdelü
9.6.08 23:57


Sportexkurs

Moin!
War heute mitm Sportkurs in Kettwig golfen. Viel zu geil... ich versteh warum leute das stundenlang tun, is einfach viel zu chillig. zumidnest wenn man so ne karre hat.

ich glaub ich kauf mir son teil und hab dann nie wieder sex, aber das isses wert!
1.4.08 23:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung