Interessantes und krankes

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spanien '07
     Spanien '06
     Allgemeines
     Zitate

* mehr
     Termine

* Links
     SMSvonGesternNacht
     Sündenrechner
     Samenbank Flavour
     Mini Playback Show
     Jump in my Car
     German-Bash.org
     Fussballsprüche
     Arschloch!
     Bauernregeln
     BÄM!
     Volker Racho
     Chuck Norris!
     Grillonen






Spanien '06

ein schöner Geburtstag...

Guten Morgen allerseits!
Heute ist Sonntag, das heißt das Wochenende ist schon fast wieder vorbei. Ein sehr ereignisreiches Wochenende
Ok, eigentlich wars bis Gestern total ereignislos. Bis auf ein Ereignis: Facharbeit!
Habe die letzten zwei Tage mehr oder weniger fleißig an dem Ding rumgewerkelt und hoffe mal, es hat sich einigermaßen gelohnt, denn morgen ist Abgabetermin. Das aber nur nebenbei, nun zu den Ereignissen des gestrigen Abends. (Hey, 7 Sätze, 4 Mal das Wort „Ereignis“, geil!)

Sabbel und (ich nenn sie ab jetzt einfach mal so) Annikel feierten Geburtstag. Obwohl ich ja eigentlich nicht so sehr auf Geburtstage stehe, auf die ich eingeladen bin, bin ich nachm Fußball hingefahrn, zum glück...

Gegen 23 Uhr kam ich an, um 23:15 hat die erste gekotzt. Die erste? Nein... nur die Erste, die ich gesehen habe, soll vorher wohl auch schon einiges rückwärts gegessen worden sein
Kurz danach meinte eine der dreihunderttausend Katharinas die da rumliefen Herrn Daniel fangen zu müssen. Der läuft über eine Bank, sie hinterher, er springt von der Bank runter, sie hinterher, er läuft weiter, sie hinterher. Genau zwei Schritte... dann lag se hat geblutet wie sau, aber tat dank dem guten Freund namens Alkohol wohl nicht sonderlich weh, sah dafür aber umso geiler aus
Irgendwann wollte se dann ne Zigarette anmachen und lehnte sich dafür an Herrn Simon, wegen Windschutz und so, der lies sich das gefühlte 2,5 Sekunden gefallen, versetzte ihr dann einen äußerst gefühlvollen Schubser und rief sinngemäß: „Was dat denn, du bis ja voller Blut! Hau ma ab jetzt!“

Eben erwähnter Herr Daniel entpuppte sich dann langsam aber sicher zum Zerstörer. Er fummelte nämlich nur wenige Minuten später der Yase, der das nicht sonderlich gefiel, an der Nase rum. Sie versetzte ihm einen Tiefschlag, aber noch in der laufenden Bewegung konterte Herr Daniel mit einem gezielten Augenpiekser. Die Metamorphose dauerte gefühlte 30 Minuten, danach war Yasemin zu Karl Dall digitiert.

Etwas später wäre fast noch die Schlacht der ü100-kilo Fraktion ausgebrochen, alle Klöpse im umkreis von 50 Metern wollten sich auf einmal ein bisschen balgen hat sich dann aber irgendwie verlaufen...

Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle auch noch Herrn R. to da icky, der mir einige tricky moves (ja, das sagt man so... :P) gezeigt hat und mit dem ich auch sonst ne Menge spaß hatte. Ein Heiratsantrag wäre an dieser Stelle etwas übertrieben, deshalb lass ich’s einfach mal

Muss jetzt auch mal weiter an meiner Facharbeit schreiben... wünsche noch nen schönen Sonntag liebe Gemeinde, Amen.

P.S.: Hey Schwesterlein, schöne Grüße in die Staaten, viel spaß noch und meld dich mal wieder
25.3.07 13:03


Werbung


Jubiläum!

Da überleg ich seit gestern Abend, was ich denn mal nettes schreiben könnte und da fällt mir soeben ein: Heute ist der 16.02.07!
Vor genau einem Jahr hab ich mit der äußerst lehrreichen Geschichte über die Geschäftsgewohnheiten meines Hundes diesen Blog eröffnet.
Wow... ein Jahr lang schreibe ich nun schon mehr oder weniger regelmässig sinnloses Zeug auf und bekomme dafür teilweise echt noch Anerkennung. Wie geil

Jedenfalls hätte ich mir selbst nicht träumen lassen, dass, nach verhaltenem Anfang, die Seitenklicks selbst nach einem Jahr noch nicht gegen 0 gehen und ich wirklich noch immer die Motivation habe das Ding hier am laufen zu halten. Ich bin echt beeindruckt! Von mir, von euch, von Angela Merkel, von der deutschen Handballnationalmannschaft, Günter Jauch, Waldi Hartmann, den hintern einiger mir bekannter Pfadfinder... moment, ich schweife ab.
Jedenfalls steigt meine Begeisterung mit jedem Wort, das ich in diesem Post aus der Tastatur presse und genau aus diesem Grund bin ich auch noch nicht fertig. Das werde ich jetzt genießen... moment, ich schau mal fix was die Statistik über die Besucherzahlen sagt. Wieso ich das schreibe? Hallo Kurzzeitgedächnis... ich genieße! Das man aber auch immer alles erklären muss hier...

Wo war ich? Statistik... stimmt! Hier:

Visits:
Gesamt: 24219
Heute: 10

Besucher:
Gesamt: 12705
Heute: 5

Abrufe RSS-Feed:
Gesamt: 20274
Heute: 29

Gästebucheinträge:
71
Weblogeinträge:
155

Ich weiß, ich weiß... nicht gerade beeindruckend... wenn man jedoch bedenkt mit was für einem großen Haufen geistigen Drecks ich diese Zahlen erreicht habe, könnte man mich schon für den zweiten Stefan Raab halten. Ich müsste die Scheiße halt echt nur noch zu Geld machen. Nicht viel Geld... das stimmt! Aber Geld. Und ich wage zu behaupten, dass die Vegetarier in mein Lager überlaufen würden, schließlich war ich niemals Metzger... und wehe jemand versucht mir jetzt aus dieser kleinen Pferdesalami-Bemerkung auf der "Über-Page" einen Strick zu drehen! Es wird nicht funktionieren! Die Vegetarierer wissen wer ihre wahren Freunde sind! Huhahaha

Jedenfalls bin ich guter Dinge, dass die erste McDonalds-Filiale der Welt die den Namen Pub-Arsch tragen wird, mir durch allabendliche Auftritte einen regen Zulauf an belustigungssüchtigen Vegetariern verschaffen wird... Liest sich sehr verwirrend, gebe ich zu, aber wie gesagt: Ich genieße gerade!

Nun aber genug. Nochmal ein dickes Dankeschön an alle, die mehr oder weniger regelmässig hier mitlesen und auch allen anderen noch ein wunderbares Wochenende!

Auf das nächste Jahr

P.S.: Nein! Ich bin nicht betrunken, verdammte scheiße nochmal!!!! Noch nicht...

PP.S: <- der Smily hat was
16.2.07 13:23


Bitte melde dich!

Heute mal ein Heuleintrag. Son richtiger Jammertext darüber wie scheiße die Welt doch eigentlich ist.
Wer nicht auf ungerechte Geschichten steht, der sollte jetzt besser aufhören zu lesen, denn:

ICH HABE MEINEN SCHLÜSSEL VERBUMMELT!!!

So ein verdammter Dreck! Habe nun drei Mal das ganze Haus durchsucht, gestern schon in Jans Auto und vorhin sogar am Einkaufszentrum geguckt. Ich find ihn einfach nicht!

Kurze Vorgeschichte:
JP, Ich und 4 Bier.
Jan, sein Auto und Geld für mehr Bier.
Vorgeschichte ende.

Dann war er weg. Ich werd mal den ganzen Tag zurücklaufen lassen...

Ich bin zur Bank gefahren, danach nach Hause, ausgestiegen, Auto ab- und Haustür aufgeschlossen.
Dann halt mit JP was getrunken, mitm Jan Bier kaufen gefahren, als ich wieder kam war der Schlüssel weg. Ich hab keine Ahnung ob ich ihn mitgenommen und im Einkaufszentrum verloren, oder ihn zuhause gelassen habe. Ich bin am verzweifeln und sowieso ist alles andere doof!

Nun kommt aber das Beste: Ich werde um 6:30 Uhr von meinem Wecker geweckt. Stehe auf, mache mich fertig, blablabla.
Was hatte ich vergessen? Natürlich... das ich meinen Schlüssel grad nicht finde. Also bin ich zum ersten mal seit ich volljährig bin mit dem Bus zur Schule gefahren, natürlich 10 Minuten zu spät... und scheiße war das auch noch! Fragt mich nicht wieso, ich fahr halt nicht gerne Bus.

Ich werde mal weiter suchen...


[UPDATE!!!]

ICH HAB IHN GEFUNDEN!!!!! YESSSSSSS!!! ICH BIN DER GRÖßTE!!!11einself

Hat sich in unserm Schirmständer, der unglücklicherweise ziemlich genau unter unserem Schlüsselbrett steht versteckt der Lump.
Wieso ich da nicht zuerst gesucht habe weiß ich grad auch nicht, auf die Idee bin ich erst im Gespräch mit Herrn Seppel gekommen.
Danke dafür, du bist sehr inspirierent und ich möchte ein Kind von dir, vielleicht sogar zwei

Da fällt mir gerade auf das "inspirierent" ein sehr komisches Wort ist, klingt komisch und sieht auch sehr komisch aus. Glaube ich habe es zuvor noch niemals geschrieben und frage mich auch gerade wie es geschrieben wird. Duden Sagt so: Inspiriert.
Wieder was gelernt.
Jedenfalls ist die Welt jetzt wieder in Ordnung und ich freu mir gradn zweites Loch innen Po

*siegestanz*

schönen Tag noch...
26.1.07 13:44


Fragen, die mich beschäftigen...

Hab mir neulich in der Sauna die Frage gestellt: Wenn ein Blitz in einen See einschlägt, wie weit breitet sich die Energie dann im Wasser aus?
Daraus resultierte dann meine zweite Frage zu dem Thema: Müssten die Fische in dem Umkreis dann nicht alle tot sein? Oder sind Fische geerdet?

So, lasst euch aus und bildet mich!
8.10.06 14:28


Führerschein: 6.

So, habe heute früh meine Theorieprüfung bestanden, eiskalt!

Das war’s eigentlich schon, weder humorvoll noch sonderlich interessant dieser Beitrag, ich weiß... um ehrlich zu sein, habe ich ihn nur erstellt um mich ein wenig zu profilieren, find das kann man machen

Danke für die Aufmerksamkeit und nen schönen Tag noch
24.8.06 14:27


Neulich am Telefon

Markus: „Hallo? Ich brauchn Taxi hier zur *meine Adresse einfügen*, wir stehen draußen“

Taxityp: „können sie das vielleicht Buchstabieren?“

„Äh, W-I-R-S-T-E-H-E-N-D-R-A-U-S-S-E-N“


sorry übrigens wegen der störungen und der wenigen einträge, ich komme nur selten in den blog rein um neues zu posten, wenn myblog.de ihre probs behoben haben gibts wieder mehr, versprochen
1.8.06 02:04


Stichwort: Puddingdeckel!

Ihr wisst schon, diese Folien über den Joghurt-, Pudding-, Quarkbehältern...
Gehört ihr zu denen, die diese Teile nach dem öffnen erstmal schön ablecken? Stimmt schon, sieht nicht gerade gut aus, aber zumindest als kleiner Dötz hat das sicher jeder schon mal gemacht. Ich zum Beispiel erinnere mich noch ganz genau daran, dass mich meine Erzieherin im Kindergarten ausschimpfte, weil ich den Deckel ableckte und mich zur Strafe auf die - ich glaube heute nennt man so was - „stille Treppe“ setzte, mit der Begründung das man sich an diesen Teilen böse in die Zunge schneiden kann. Nun mal ehrlich, habt ihr euch jemals mit einem Puddingdeckel in die Zunge geschnitten? Oder kennt ihr irgendwen dem so was unvorstellbar Dummes passiert ist? Ich nämlich nicht! Das könnte zum einen daran liegen, dass dieses „damit kann man sich schneiden“-Gewäsch absoluter Humbug ist um Kleinkindern den Spaß am ablutschen irgendwelcher Gegenstände zu nehmen. Es könnte aber auch daran liegen, dass einfach jeder Vollhorst, der es fertig bringt sich mit einem Stück Folie selbst zu verstümmeln, absolut kein bock hat, dass das raus kommt und er somit zum Gespött der Nachbarschaft werden würde. Ich werds wohl nie erfahren...
14.7.06 12:02


Die guten Trends kommen immer wieder...

Bin seit dem Mittag aus Polen zurück und obwohl die paar Tage im Osten schon recht lustig waren, kam der Knaller zum Finale. Der Flieger setzt in Dortmund auf und irgend eine Flitzpiepe fängt an zu klatschen, er fängt an zu klatschen und lacht sich dann total kaputt, weil das ja so ein super lustiger gack war. Leider hat das gemeine Fußvolk selbigen nicht verstanden und fühlte sich in seiner Sehnsucht nach einem spontanen Landungsapplaus bestätigt, weshalb innerhalb von 5-10 Sekunden gut die Hälfte der Passagiere in lauten Beifall verfiel. Ich habe übrigens beschlossen das gleiche Prinzip auch mal für die lieben Bahnfahrer der Bogestra einzuführen, wäre doch gelacht wenn das nicht ginge. Werde einfach, wenn die Bahn das nächste Mal am Ückendorfer Platz hält, laut losklatschen und eventuell noch einen kleinen Rhythmus anstimmen, wartet mal ab... das wird ein Trend
5.6.06 23:30


Ein Tag am Strand...

6:40 Uhr: Der Wecker reißt mich, nach nur drei Stunden, aus dem Schlaf. Mit der Gewissheit 40 Minuten zu spät zu sein schön zur Haltestelle getorkelt und mit einem Schlage kam der Geistesblitz: Treffen ist erst um 7:45 Uhr, Scheiße!
Also schön 25 Minuten am Treffpunkt im Regen, dem Campingstuhl sei dank, gesessen.
7:50 Abfahrt: Hab nen Fehler gemacht: Hab kein Bier
8 Uhr an der Tanke: Jetzt keinen Fehler machen: ersmaln Bier!
8:30 Uhr: Ankunft in Haltern
10:00 Uhr: Erste Spiel, trotz dickem Kopf, gegen so LKW-Fahrer gewonnen, dann keinen Fehler machen: Ab ans Bier!
13 Uhr: Beinahe nüchtern und ab zum zweiten Spiel, verloren... was schließen wir daraus? Richtig, heiter geht es weiter, also keinen Fehler machen: Zurück ans Bier!
16 Uhr: Fröhlich Pfeifend den ersten Satz des dritten Spiels verloren, aber das war albern.
Rattapeng! Spiel, Satz und Sieg für Vetter/Büteröwe. Damit ist die beste Platzierung dieses Jahr eingestielt, muss man feiern: Wo ist das Bier?
19 Uhr: Haltern, Regen und Wind, die Frisur sitzt, der Ball fällt! Leider immer in unser Feld, scheiß Wind... als Schiedsgericht keinen Fehler machen: Nochn Bier!
21 Uhr: Mahlzeit im Café am See, jetzt nicht nochn Fehler machen: zum Essen sechs Bier! Natürlich nur für Herrn Büteröwe, ich war zu dem Zeitpunkt total geschafft und hab mir ne Cola bestellt und nur nen kleinen Schluck vom Markus genascht.
23:15 Uhr: Ankunft daheim, jetzt erst recht keinen Fehler mehr machen: Duschen und ins Bett!

Fazit:
Haltern ist an Feiertagen sehr viel schöner als am Wochenende und ein 7. Platz ist bei so viel schlechtem Volleyball schon auch eher so ne Art "geiler Scheiß"
26.5.06 18:35


Mir fällt keine sinnvolle Überschrift ein...

Ich möchte meine akute Schreibblockade heute mal mit der Erwähnung meiner Matheklausur überwinden. Habe in selbiger von meinem lieben Herrn Lehrer eine glatte 3, für die Zahlenlegastheniker: die Note Befriedigend, erhalten. Obwohl ich weder etwas konnte, noch etwas gelernt habe. Mit dieser Erkenntnis um 13:05 in die Freiheit entlassen, stellte ich mir die Frage: Wieso gehe ich eigentlich noch zur Schule?
Mathe ist eines meiner schwächsten Fächer und ich bekomme trotz, an scheinend doch nicht so dekadentem, nichts tun eine durchschnittliche Note.
Um diese Aussage noch zu Untermalen, habe ich mir einen kernigen Spruch raus gesucht, welcher wohl wie kaum ein zweiter zu diesem Blogeintrag passt und mit dem ich sämtliche negative Kommentare und die daraus entstehenden Diskussionen schon im Keim ersticken werde :

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz. Ahahaha, haha, haha!
23.5.06 23:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung