Interessantes und krankes

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spanien '07
     Spanien '06
     Allgemeines
     Zitate

* mehr
     Termine

* Links
     SMSvonGesternNacht
     Sündenrechner
     Samenbank Flavour
     Mini Playback Show
     Jump in my Car
     German-Bash.org
     Fussballsprüche
     Arschloch!
     Bauernregeln
     BÄM!
     Volker Racho
     Chuck Norris!
     Grillonen






Huhu

Sitze grad im internetcafe in dønemark und joa, is ganz nett hier gewesen. gerade eben kamen die esten regentropfen der woche runter, ansonsten nur dicken fetten sonnenschein gehabt. morgen abend bin ich wohl wieder im beschaulichen dirty south von g-town und erzøhle mehr.

tådelå
1.8.08 13:41


Werbung


Dänemark 08 :)

Hallöchen! Mangels Zeit und vorallem Motivation nun etwas verspätet ein kurzer Bericht über unseren tollen Dänemarkurlaub vergangene Woche.

Zunächst einmal um etwas den Spannungsbogen aufzubauen: es ist so manches zu bruch gegangen in den sieben Tagen, in denen wir in unserem schönen Ferienhaus wohnten.
Und um etwas Spannung wieder raus zu nehmen: Es dauerte sage und schreibe sechs Tage, bis der erste Gegenstand kaputt ging, den nicht ich auf dem gewissen hatte.

Aber der Reihe nach

Wir fuhren Samstagmorgen den 26.07. um ziemlich genau 6:15 los und das Navi zeigte uns an: "Ankunftszeit: 12:35 Uhr"

Es ertönten die ersten Buh-rufe, warum wir denn so früh losgefahren sind. Ich begegnete diesen mit freundlicher, aber bestimmter ignoranz und als wir zwischen Hamburg und Flensburg gute 2 Stunden im Stau standen lächelte ich innerlich in mich hinein :P

Letzten Endes kamen wir jedenfalls um 16:15 Uhr an unserem Zielort an und da wir den Schlüssel für das Haus eh erst ab 16 Uhr abholen konnte wars zwar ne scheiß lange fahrt, aber wenigstens waren wir pünktlich.

Nun zum Verlauf der Woche.

Es war jeden Tag echt geiles Wetter und wir standen von Tag zu Tag später auf, chillten ein paar Stunden am Strand, waren dann einkaufen, machten uns was zu Essen und gingen danach in unseren Pool und ca. jeden zweiten Abend noch in die Sauna.

Das alles klingt wenig abwechslungsreich, war aber durchaus ziemlich geil.
Außerdem sorgten gewissen Sachen doch für abwechslung, mal der Reihe nach:

Samstag: Wollten etwas Wasser fürn Aufguss in ein Glas packen und es mit in die Sauna nehmen. Hat super geklappt, als wir fertig sauniert hatten, ließ ich das Glas aber fallen.

Sonntag: Sitze auf der Terrasse und trinkn Bier, kommt so ein scheiß Insekt und setzt sich auf meine Lippe. Ich lass mir ja viel gefallen, aber dem Teil habi natürlich mal schön eine verpasst. Fanden auch alle witzig, weil ich danach aufgesprungen bin und gegens Haus gehauen hab. Kommentar Dome: "Haha, der hatte grad ne Schwebfliege im Gesicht"

War keine Schwebfliege -.-
War ne Wespe... und meine Lippe fand den Stich gar nicht witzig, so dass ich den ganzen Abend an nem dreckigen Spültuch nuckeln durfte.

Dienstag dann fanden Daniel und ich es furchtbar lustig den Plastiktisch, der so verlockend im Poolraum stand ins Wasser zu werfen und als Surfbrett zu missbrauchen. Nachdem das erste Bein abgebrochen war, hielten wir es für durchaus sinnvoll acuh die anderen abzunehmen, dann gleitet man ja auch viel besser.

Nach zwei weiteren versuchen gleitete mein Fuß jedenfalls äußerst elegant durch die Oberseite des Tisches und seit dem habe ich eine (kein witz, habs nachgemessen) 5 cm lange Schnittwunde an der Hacke. Ist nicht sehr tief, hat nicht viel geblutet, aber trotzdem blöd fürn Strand am nächsten Tag.

Mittwoch ließ ich dann die Tür hinter mir zufallen, der Durchzug lies das ganze etwas lauter werden. Beim nächsten mal, als ich mein Zimmer verließ wollte ich die Tür noch festhalten aber keine Chance. "ZACK-BUM Klirrrr". Tür zu, Spiegel im Flur kaputt... toll Tim. -.-

Glaube fast das wars, oder fällt noch jemandem was ein, was meiner unbändigen Kraft zum Opfer gefallen ist? Hmm, jedenfalls gingen Freitag noch zwei Gläser kaputt, womit ich allerdings nicht zu tun hatte

Demnächst gibts noch die Top 5 der seltsamsten Sprüche des Urlaubs und noch die ein oder andere Geschichte, an die ich mich grad nicht mehr erinnere. Tüdelü
6.8.08 18:51


Mal wieder auf "Geschäftsreise"

So Kinder, der Onkel ist mal wieder fürn paar Tage in Hamburg und lässt sich gepflegt durch den Wolf drehen

wünsche euch ne angenehme Woche und hoffe mal ihr drückt mir die Daumen. Wenn ich wieder da bin schreib ich auch wieder öfter, versprochen

Tüdelü...
19.8.08 13:50


Zurück...

Tjo, seit gestern Abend 22:15 bin ich wieder in Gelsenkirchen und leider Gottes bekam ich gestern als letzter der 7 verbliebenden Kandidaten kein Zettelchen mit einem Sinngemäßen "Bestanden" überreicht.

Ziemlich ärgerlich, weil ich am abschließenden Interview, der letzten Hürde vor dem OK, gescheitert bin und noch ärgerlicher, weil es keine eindeutige Entscheidung war, sondern ich auf der Kippe stand. Im Zweifel heißt es bei der Lufthansa aber leider gegen den Angeklagten, also ging ich leer aus.

Die zwei Tage waren zwar Hauptsächlich nervöses warten, aber trotzdem, oder gerade deshalb echt anstrengend. Die Jungs und Mädels die quasi im gleichen Boot saßen waren aber durchweg echte Supertypen und wir hatten schon ne ordentliche Portion Spaß Bei so ner geilen Truppe also kein Wunder, dass von 10 Kandidaten am Ende 4 genommen wurden.
Zum Vergleich: letzte Woche gab es einen Durchgang, wo keiner der 10 Kandidaten auch nur in den zweiten Tag kam. Der Schnitt wurde also, auch ohne meine Mithilfe, nach oben gezogen.

Naja, dann wirds für mich eben absolut definitiv die Bundeswehr werden

Die Lernunterlagen sind auch schon angekommen und vom 6.-10.10. kann ich mir in Fürstenfeldbruck mein eigenes, vorzeitiges Geburtstagsgeschenk machen
22.8.08 10:44


Walibiland...

Also, hier Freunde. Die letzten paar Tage war mal wieder Wochenende, und da ich mich an den Freitag nicht mehr erinnere, starte ich einfach mal mit der Schilderung des Samstags.

Wecker klingelte um 6 Uhr, ich stand auf, ging duschen, frühstückte und fuhr dann gemütlich Richtung MH-Heißen, wo der Bus mit jeder Menge mir unbekannter Leute wartete und wir gemeinsam zum Walibi-Land nach Holland fuhren. Ich hatte zum Glück vorsichtshalber mal ein paar Tage zuvor angefragt, wie das mit Pils (!) im Bus aussehen würde und erntete wenig begeisterung, weshalb ich die Busfahrt lieber nutzte um mit offenen Augen zu schlafen.

Als wir angekommen waren zitierte der Seppel noch zwei jüngere Mädels in unsere tolle Gruppe, die ich mangels Namensgedächnis nach ein paar Stunden "Stöpsel 1" (2!) und "Stöpsel 2" taufte. Fanden die nur mittelgeil, aber was solls, mussten se halt durch

Wir entjungferten zunächst "Die Tassen" und chillten danach ne Runde aufm Riesenrad (3!), um mal die Lage im Park zu peilen.

Irgendwann gegen 11 wollte der Bömer unbedingt dinieren (4!), weil er während der Busfahrt ja auch erst dreimal gefrühstückt hatte.

Danach gings irgendwann anstatt in son tolles Drehdings auf die Holzachterbahn (5!), zum Zitat: "Tittenwackeln!" Ähm, kann man so stehen lassen denk ich. Nach der Achterbahn war zum Glück das Drehdings dran, was aber unlustig war, weil davon immer noch keiner kotzen (6!) musste.

Von dem Bömerfurtz (7!), den er da hingestellt hatte, während wir anstanden musste ich dagegen durchaus beinahe brechen. Hömma, wenn du krank bist, dann mussu zum Arzt gehn!

Danach gings geradewegs zum Kinderautoscooter (8!) der komplett geil war, auch ohne dass da Bushido gespielt wurde und ein paar hundert Bushido-Verschnitte rumliefen wie auf Crange

Dann gabs da noch diese echt krasse Achterbahn, die mal übertrieben steil war und Kameras in den Wagen montiert hatte. Die Gelegenheit für den Bömer mal ordentlich einen wegzufilmen... du alte Rampensau! Das Ergebnis ist in Fachkreisen nur noch unter dem Begriff Achterbahnmovie (9!) bekannt

Aja, ne Maikäferbahn (10!) hatten se da auch. Wir teilten die Stöpsel mal wieder brüderlich unter uns auf und Corny der alte Schwerenöter nutzte einen unbeobachteten Moment um sich irgendne Ischee (11!) mit ins Boot zu holen. Man, man, man...

Zum Schluss wollten wir den Tag noch mit ner gemütlichen Runde auf "Die Tassen" ausklingen lassen, leider machten die gerade zu, als wir ankamen, weshalb wir noch 20 min aufm Rasen chillen mussten.

Auf der Rückfahrt versuchte ich dann etwas zu schlafen, was nicht sonderlich gut klappte und vergnügte mich, nachdem wir wieder in Deutschland waren, lieber mit meiner Vodafoneflatrate (12!) und belästigte sämtliche Festnetzbesitzer in meinem Telefonbuch. Schließlich schenken die mir Geld!

Auch den Seppel wollte ich eigenltich anrufen, damit wir im Bus nicht so schreien mussten, aber er hörte die ganze Zeit Handymusik (13!). Bevorzugt selbstverständlich "CARMEN!" (14!), was voller Begeisterung laut und schief, aber textsicher mitgesungen wurde.

So, das wars. Wer sich fragt, was die Zahlen mit den Ausrufezeichen sollen: Ich hab vom Seppel ne Liste mit zu verwendenden Wörtern bekommen, die ich nun mit dem Stilvollen Begriff "Stoppelhopser" (15!) vervollständige. Vielen dank

PS: Am Abend war ich noch im Cafe del Sol und rief irgendwann, als ich total müde war mal ein paar Leute an, ob mich nicht jemand abholen könne. Zu dem Zeitpunkt war es 22:45 Uhr... ich werde echt alt -.-
25.8.08 19:04


Grade im ICQ...

Hab mal ne Bekannte von meiner ehemaligen Deutschlehrerin gefragt wie es ihr so ginge:

Frau Z. ‎(21:48):
och...keine besonderen vorkomnisse...sie hat jetzt eine 5. klasse und beschwert sich immer, dass die mädchen grundsätzlich weinen


Zu hart
27.8.08 21:52





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung