Interessantes und krankes

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spanien '07
     Spanien '06
     Allgemeines
     Zitate

* mehr
     Termine

* Links
     SMSvonGesternNacht
     Sündenrechner
     Samenbank Flavour
     Mini Playback Show
     Jump in my Car
     German-Bash.org
     Fussballsprüche
     Arschloch!
     Bauernregeln
     BÄM!
     Volker Racho
     Chuck Norris!
     Grillonen






Zurück in Deutschland...

Bin mittlerweile seit 10 Tagen wieder zuhause, deshalb und weil ich ihn am Wochenende erst gehört habe, ein weiterer großartiger Versuch gewisse Leser einzuschläfern

Extra für meine gute Freundin Yasemin

Ein Krokodil schwimmt in einem Fluß und stößt auf eine kleine Ente, die ganz bitterlich weint.
"Warum weinst du denn?" fragt das Krokodil.
-"Kannst du mir vielleicht helfen? Ich weiß einfach nicht was ich bin", sagt die Ente.

"Aber klar, du bist klein, gelb, hast Federn... du bist eindeutig ne kleine Ente!"

und damit sich die kleine Ente besser fühlt, fragt das Krokodil auch gleich noch

"kannst du mir denn vielleicht auch sagen was ich bin?"

"Aber sicher," sagt die Ente, "kurze Beine, Lederjacke an, großes Maul. Du bist eindeutig ein Türke!"
27.7.10 22:56


Werbung


Letztes Wochenende in den Staaten, vorerst.

Es ist geschafft. Seit Mittwoch bin ich mit meinem Programm hier soweit fertig. Auf der einen Seite ziemlich geil, auf der Anderen ziemlich banane, weil ich dieses Jahr wohl nicht mehr fliegen werde.

Habe mich am Mittwoch aber erstmal für etwas Freude und feiern entschieden, ähnlich wie am Donnerstag. Die beiden Abende waren geprägt von wenig Alkohol, aber auch sehr wenig schlaf. Am Freitag wurd dann aber zur Attacke geblasen, denn es ging nochmal mehr oder weniger spontan, nach Vegas.

Tja, was bleibt mir zu dem Wochenende zu sagen, außer das es einfach nur Ultra war!

Ich hatte erneut wenig Glück beim spielen, habe aber trotzdem deutlich, deutlich weniger verloren als beim letzten Mal. Außerdem war das ok, denn mein komplett nicht vorhandenes Glück hatte sich nämlich bei meinem Zimmernachbarn versteckt.

Der hat nämlich spontan 200$ auf rot gesetzt... und verloren. So ein Depp, wie kann man nur

Danach hab ich ihm ein Bier ausgegeben und er kam auf die großartige Idee nochmal 10$ auf die 5 zu setzen, den Geburtstag seines Vaters.
Die Kugel dreht sich und bleibt auf der 5 liegen. Zack, 360$ gewonnen.

Am Samstag wollten wir uns dann mal spontan den Abend Finanzieren und haben jeder 10$ auf den Geburtstag unserer Väter gesetzt. Die Kugel dreht sich und bleibt mal wieder auf der 5 liegen. Zack, wieder 360$ gewonnen. Kann man machen :D

Gestern abend bin ich dann einfach mal komplett zerstört ins Bett gefallen und was soll ich sagen, heute früh kam ich zu der Erkenntnis: 9 Stunden schlaf waren zu wenig!

Das schreit nachher eigentlich nach nem schönen Mittags-Bubu am Pool

Aber jetzt wird erstmal noch Schichtweise gearbeitet und sich aufs Wochenende gefreut.
12.7.10 18:08


Von Platzwunden, die keine sind, und anderen Übungskünstlichkeiten...

Guten Morgen!

Es ist hier gerade 2 Uhr Nachts und ich bin vor 10 Minuten aufgewacht und frage mich, nicht ganz zu unrecht, wo alle anderen sind.

Aber mal kurz von vorne...

Vor ziemlich genau 12 Stunden startete unsere großartige Solo-party, die absolut gar nichts mit einer gemeinen Single-Party zu tun hat! Es geht dabei viel mehr um unsere putzigen, kleinen Alleinflug von letzter Woche.

Bei der Geschichte ist es brauch, dass der Fluglehrer ein paar warme Worte über einen erzählt, alle Anderen kurz was zu lachen haben, und man letztlich in voller Montur (ich schau später nach, wie man das richtig schreibt) in den Pool geworfen wird.

Dort sind wir dann einfach auch mal 5 Stunden geblieben, bis ich kurz vor Sonnenuntergang eine großartige Idee hatte. Man muss ja auch ab und zu mal einen wegtauchen.

Ich startete also vom Beckenrand und war der sicheren Meinung, die Klamotten, die ich noch immer anhatte, würden mich ordentlich bremsen. Also machte ich nach 4 Unterwasser-schwimmzügen die Augen auf und dachte: "ja geil, da musste ja noch ma ordentlich weiter tauchen!"

In dem Moment taucht der Beckenrand vor mir auf, es macht "Rabottel!" und ich fange dezent an zu bluten.

Da mich nun unbedingt der vollste Typ unter der Sonne verarzten musste, wurde mir gefühlte 100 Mal erzählt, wie ultra diese Platzwunde sei und dass ich ja nie wieder normal aussehen würde, geschweige denn, je wieder laufen könne.

Schnick und Schnack! Ende vom Lied ist: Die so genannte Platzwunde ist ne lächerlich kleine Schürfwunde, die dummerweise bissl doof aussieht, weils mir ein paar Haare weggeschürft hat. Laufen hab ich grad probiert, dass klappt eigentlich auch schon wieder ganz gut und der Rest... naja, kommt schon noch.

Viel interessanter ist allerdings, dass ich mich dann gegen 20:30 hingelegt hab, für einen kurzen Schönheitsschlaf, man kennt das, und um 22 Uhr mit den anderen Dudes zur Party fahren wollte. Ich habe allerdings so meine Zweifel, ob es nicht geschlossen allen ergangen ist wie mir.

Aufgewacht bin ich nämlich, wie eben erwähnt, vor ein paar Minuten und alle anderen sind weg, oder halt im Bett, wird sich zeigen. Ich musste mir eigentlich auch nur kurz die Zeit vertreiben, damit die Klima hier mal ordentlich rödeln kann und diese eine Million Grad aus der Bude bekommt.

Ob ich nun wirklich als einziger verpennt hab, dafür aber morgen mal wieder alleine das 1/4-Finale gucken kann, oder ob der Rest auch noch dazu stößt, das erfahren wir beim nächsten Mal... tüdelü!
3.7.10 11:18


Mediale Erschütterungen!

Ultra guter Tag heute!

Nicht nur, dass ich um 7 Uhr aufgestanden bin und mir angeguckt haben, wie die DFB-Elf einfach mal ins 1/4-Finale einzieht. Nein, ich habe gerade auch das coolste Spiel der Welt gefunden!

Hab das neulich in ner TV-Werbung hier gesehen und dachte das wäre ein schlechter Scherz, aber nein. Das gibts wirklich und es ist noch viel cooler als ich auf anhieb gedacht habe.

Wer es mal ausprobieren möchte: Robot Unicorn Attack

so geil!

Was hab ich neulich noch geiles gefunden? Jau, die beste Serie der Welt! Und die heißt Bait Car und zeigt wie amerikanische Cops teure Autos mit Kameras und Fernsteuerung ausgestattet in irgendwelchen Ghettos abstellen und dann warten bis sie einer klaut und den dann einlochen.

Das is mal einfach so geil... vorallem dachte ich am Anfang, da würde ja sicher Stundenlang nix passieren, aber Pustekuchen. Die Dudes hier sind wie die Raben! Keine 30 Sek nachdem die Karre abgestellt wurde sind die ersten da schon zugange. Hab selten so gelacht, außer halt beim Robot Unicorn Attack spielen

Jetzt schaun wir uns mal an, gegen wen das 1/4-Finale läuft: schönen Sonntag noch!
27.6.10 20:26


Allgemeine Stimmungslage

Eine gewisse Person meinte kürzlich zu mir, dass es mir wohl seltsam ginge, weil ich keinerlei schlechte Witze reiße oder erzählen würde wie toll ich sei.

Um das Gegenteil zu beweisen:

Ich habe gestern den nächsten Checkride bestanden und werd am Montag, wenn der Wind es zulässt, meinen lustigen kleinen Soloflug haben. Der Angstschiss hat bereits eingesetzt

Nun zum Thema Witz:

Ein Mann und eine Frau sind zusammen im Auto unterwegs und fahren auf ner Landstraße ein Stinktier an.
Die zwei steigen aus und sehen, dass das Tier noch lebt.

sagt der Mann: "komm, wir bringen das Tier zum Tierarzt"
die Frau: "aber wo sollen wirs denn hintun?"
Mann: "ja, nimms einfach und klemms dir zwischen die Beine"
Frau: "aber was machen wir mit dem Gestank?"
Mann: "ach, halt ihm doch einfach die Nase zu"
19.6.10 22:00


Letztes Wochenende mit der Crew!

Gestern war mal wieder Aktionstag.

Haben unsn schickes kleines Boot und nen Jetski gemietet und sind mit 8 Mann zum etwa eine Stunde entfernten Lake Pleasant gefahren, wo wir dann ordentlich einen weggedüst sind.

Dazu sei gesagt, dass in Arizona meines Wissens nach 312 Tage im Jahr die Sonne scheint. Wir haben einen der 50 anderen erwischt...

Als wir am See ankamen sah das schon ziemlich nach Regen aus, 15 Minuten später gings dann auch gut ab. Gott sei dank hatten wir so nen rattenscharfen reifen am start, mit dem wir uns hinterherziehen lassen konnten und zum Glück war das Wasser ordentlich warm.

Nachdem wir also das erste Mal seit 5 Wochen wieder ordentlich 2 Stunden lang gefroren haben, sind wir was essen gefahren und siehe da, das Wetter wurd doch noch ordentlich.

Die nächsten 4 Stunden waren dann eher ereignislos, außer das wir festgestellt haben, dass Wakeboarden ziemlich schwer und deprimierend ist. Ansonsten über 30°C und Sonne, Wassersport, laute Musik... die Hölle eben

Dann fiel allerdings ein verhängnisvoller Satz:

"Ey Hoppe, wie schnell fährt die Mühle eigentlich rückwärts?"

Ja... sowas sollte man ihn nicht fragen, denn nicht nur das er das unbedingt ausprobieren musste... nee, in dem Moment wo er rückwärts fuhr, wollten natürlich alle nach vorne ans Boot, um nicht die ersten in der Schiffsschraube zu sein. Das verleitete el Hoppe dann recht zügig vollgas nach vorne zu geben.

Selbstverständlich fielen alle um, ich unglücklicherweise auf die Plexiglasscheibe am Cockpit, die erwartungsgemäß kaputt ging und zack, hatten wir eine halbe Stunde vor Abgabe des Bootes einen 250$ Schaden. Stark!

Wir haben die Kosten natürlich brüderlich geteilt, trotzdem wurde dadurch unsere Kalkulation ein wenig durcheinander gebracht. Aber was willste machen, das wars trotzdem wert!

Die Scheibe haben wir übrigens komplett, bzw. in ihren Einzelteilen, mitgenommen. Daraus basteln wir nun ein Abschiedsgeschenk für die Fluglehrer. Ab diesem Punkt ist der Plan mangels brauchbarer Ideen allerdings noch unausgereift.

Während die eine Hälfte unserer Crew am Freitag heim fliegt und die meisten auch fertig sind mit ihren Flugstunden, hab ich noch 16 Flüge vor mir, und die komplette WM. Das ist auch das Stichwort:

Ich werd mich jetzt mal fix anziehen, hier Trikot und so, dann setz ich mich vor unsern Fernseher, der hoffentlich in den nächsten Wochen von nem Beamer ersetzt wird, und schau mir den Vorbericht des Spiels auf ESPN an. Mal gucken was der Amerikaner dabei so sagt.

Tüdelü...
13.6.10 17:09


Checkride bestanden :)

Halli und Hallo! Meine Stimmung erreicht gerade quasi den Siedepunkt, weil ich soeben meinen ersten richtigen Checkride bestanden habe und morgen auch noch einen flugfreien Tag habe. Das beschert mir zumindest ein paar Stunden entspannung, bevor ich heute Abend wieder anfangen kann zu lernen um für Donnerstag und Freitag vorbereitet zu sein.

Aber gut, mal chronologisch, was ist zuletzt passiert.

Freitag haben wir KALT gespielt. Ziemlich erfolgreich... haben aber festgestellt, dass man pro Team doch eher 5 als 4 Personen braucht, da die wirklich extrem ekligen shots, die wir uns da zugelegt hatten, sonst ziemlich zügig wieder raus wollen. Sind als komplette Gruppe alles in allem aber würg-frei gebleiben, auch wenn amerikanische Highways echte Schilderwälder sind!

KALT war jedenfalls ein absoluter Erfolg und wird wiederholt!

Danach haben wir noch ne schnelle Runde im Pool gedreht, weil richtig weggehen eher nichts mehr geworden wäre, da die Läden hier ja um 2 a.m. zu machen.

Samstag war dann "große" Walmartparty. So wie die Kik-Party, von der ich mal erzählt hab, nur eben das Outfit für 10$ von Walmart.

"Groß" war die Party deshalb, weil wir sie groß angekündigt haben mit aushängen an jedem Eingang zum Pool und im Fahrstuhl, jedoch sage und schreibe niemand außer uns mitgemacht hat. Da haben sich die anderen Students hier nicht gerade mit Ruhm bekleckert!

Besonderes Highlight war allerdings unsere Slip&Slide-Wasserrutschbahnfolie, mit der wir erst über den Rasen geeiert und später mit Hilfe einer Luftmatratze in den Pool geslidet sind.

Das ganze sah zwar relativ unspektakulär aus, tat aber wirklich weh, wenn man die Matratze nicht getroffen hat.
Aber ich unterhalte ja gerne die Allgemeinheit, ein paar Schürfwunden sind dafür denke ich ein angemessener Preis.

Ansonsten halt viel gelernt, gestern dann zum ersten Mal High Performance Maneuver und Spin Recoveries geflogen, da gings schon gut ab. Da denkste an nichts böses und rubbel die Katz dreht die Kiste sich um und du denkst dir: "hoppala, das ging aber zackig." Hat aber tierisch gebockt, ist halt nur bissl schwer sich nach dem Spaß mit dem Rumreissen, Gs ziehen und Nose-high, Nose-low recoveries wieder aufs normale Parameterfliegen und die Landung zu konzentrieren.

Heute hat aber alles recht gut funktioniert und wenn morgen die anderen auch fertig werden, gehts wohl ab Donnerstag mit den nächsten Flügen weiter.

Radiocall of the Day, die übliche Zusammensetzung eines solchen hab ich ja bereits erklärt:

"Is there anybody in the Pattern?!"
Antwort eines unbekannten, nicht deutschen!
-"Is there anybody to shoot you down?!"
9.6.10 00:04


Wochenende!

So finally, i made it through this week!

Vor ziemlich genau 5 Stunden kam der erlösende Satz: "have a nice weekend!"

Vorher bin ich aber nochmal 90 Minuten geschmolzen. In 3500 Fuß Höhe einfach mal 36°C, des ist doch nicht normal. Hab nebenbei nun auch meine erste eigene Landung hinter mich gebracht. Ja, diesmal konnte man es Landung nennen, vorher waren alles eher kontrollierte Einschläge.

Jetzt gleich wird ne Runde KALTs gespielt (Kalifornien-Arizona-Landschafts-Trinkspiel) und dann mal schauen was noch kommt.

Das Zitat des Tages/der Woche muss ich aber noch loswerden.

Als kurze Einleitung: Unsere Funksprüche sind immer gleich aufgebaut.
1) Die Station, die man anfunken will
2) das eigene Callsign
3) die eigene Position
4) Die Anfrage

"Goodyear Ground, Raven 1, request taxi to parking"
-"Raven1, say Position"
"Position!"

Made my day...
5.6.10 05:14


Wie können 4 Tage nur so lang sein?

Herzlich Willkommen, in der stressigsten Woche meine Lebens!

Ohne scheiß, irgendwie ist die Sache in den letzten Tagen aus dem Ruder gelaufen. Aber mal chronologisch von Anfang bis Ende.

Montag war Memorialday, wir hatten frei, waren Sonntag ja schon aus San Diego zurück und wir konnten uns bombig auf den Flug am Dienstag vorbereiten.

Hat auch alles bestens geklappt, 2 alte Maneuver, 3 Neue. Wunderbar.

Mittwoch dann mit nem anderen Instructor den ersten Block-end-Flug, oder wie sich das nennen mag. Für solche Nebensächlichkeiten hab ich keine Kapazitäten mehr

Jedenfalls ordentlich vergeigt. Leichte Fehler eingebaut, nicht sauber gewesen, aber was willste machen. 5 Alte Maneuver, 2 Neue. Nicht super, aber bestanden und weiter gehts.

Heute dann Traffic-Pattern, Platzrunden also. Relativ simple, da schon ein paar Mal gemacht und im Prinzip keine große Sache, bis auf die finale Landung.

Ist zwar besser gelaufen als Gestern, aber so richtig Rund noch immer nicht. Wenigstens dann aber im Debriefing ein gewisses Theoriewissen offenbart, auch wenn mein technisches Verständnis nach wie vor dem eines Dreijährigen gleicht. Stecks nicht drin.
Hab mir dann grad mal ne kurze Nachmittagsauszeit genommen um klar zu kommen und gleich die 7 alten Maneuver, + ein Neues für morgen nochmal ordentlich durch zu gehen.

Freitagmittag dann, bei angesagten 39°C (gefühlte 44°C, is kein Scherz) der finale Flug der Woche. Das wird heißer Scheiß morgen, und wenn ich dann irgendwann am Nachmittag aus dem Debriefing komme, werde ich wohl erstmal die Festplatte resetten müssen.

Wir haben uns da aber auch schon was überlegt!
Unser größtes Kind, der letzte Woche die Eismaschine leer kriegen wollte, hat aufm Rückweg nach Goodyear 50 Minuten lang mit der gleichen Perspektive die rechte Straßenseite + Wüste im Hintergrund gefilmt. Daraus haben wir das ultimative Trinkspiel entwickelt, Regeln sind folgende:

-Es gibt 4 verschiedene Straßenschilder-Farben (grün, weiß, blau, orange)
-Je 2-3 Mann bekommen eine Farbe, je nach Mitspielerzahl
-Saust (ich weiß, Homo-Wort!) ein Schild deiner Farbe durchs Bild, muss einer aus dem Team trinken
-Autobahnbrücke: Der Reihe nach macht jeder ein Tier vom Bauernhof nach, wer kein neues mehr weiß trinkt. D.h. ab der zweiten, spätestens dritten Brücke trinken alle.
-Wenn ne Leitplanke im Bild ist, drehen sich alle so lange im Kreis, wie die Leitplanke im Bild ist
-Überholmaneuver: steht noch nicht ganz fest, vermutlich irgendwas mit trinken...

Wer ein Schild verpasst haben sollte, oder bei Unklarheiten, kann jederzeit zurückgespult werden. Derjenige, dessen Farbe das Schild hatte, trinkt dann aber natürlich doppelt.
Das wiederum zwingt jeden Mitspieler, konsequent 50 Minuten lang die langweiligste Landschaft der Welt anzustarren. Untermalt mit... Trommelwirbel... einer Endlosschleife 500 Miles von den Proclaimers.

Das komplette Ding wird morgen am frühen Abend entjungfert, und vermutlich macht irgendeiner ein Video von uns, wie wir das Video gucken. Daraus kann man dann sicher auch nochmal was machen...

Je nach Tauglichkeit werd ich das Ding natürlich in ein paar Wochen nach Deutschland importieren, freut euch schonmal

Noch kurz der Vollständigkeit halber: Sonntag und Montag sind 44°C angesagt... ich fürchte ich werde schmelzen. Tüdelü
4.6.10 02:44


San Diego!

Ola! Hier ist Memorial-Day und ich hab langes Wochenende. Ziemlich fette Sache!

Sind am Freitag nach San Diego gefahren, aber nur zwei Tage geblieben, um heute nochmal schön einen wegzulernen, weil die Woche wohl wieder 3-4 Flüge anstehen.

Kamen Freitag erst recht spät los, glaub ich hab mit 3 Stunden Debriefing das Gelbe Trikot übernommen, hat aber gefetzt. Auch wenn ich meine Emergency-procedure mal wieder ordentlich verkackt habe, egal... wird schon.

Als wir um 22:30 im Hilton ankamen also schnell "shit, shower, shave" und ab die Post. Erstmal fix auf die 5th Avenue, wo der Baum brennt und dann vollgas! Allerdings nur für 1 1/2 Stunden, denn dann war 2 AM und sämtliche Läden machten zu, naja... macht ja nix.

Samstag sind wir dann erst auf so nem alten Flugzeugträger, der als Museum umfunktioniert wurde, gewesen. Haben uns das alles schön angeguckt und sind danach ins Sea World gefahren. Als erste Amtshandlung in die Shamoo-show, oder wie das Teil heißt, gegangen. Schön ne Runde dem Wal und seinen zwei Homies zugeguckt, wie sie einfach mal perfekt auf die Musik getimed ihre faxen machen. War echt richtig, richtig gut.

Bissl überraschend war, dass in Süd-Kalifornien die Sonne scheint, sodass wir uns einfach mal konsequent alle dermaßen den Pelz verbrannt haben. Vom allerfeinsten!

Um 19 Uhr, als es dann langsam dunkel wurde, hatten wir die großartige Idee noch auf die Wasserbahn zu gehen, wo uns am Mittag die Schlange noch zu lang war. Haben zwar auch noch ne Stunde gewartet, aber wurden dafür richtig nass und nicht mehr trocken... wenn das mal nicht clever war!

Am Abend sind wir dann wieder Downtown ins Partyviertel und ich war zum ersten mal in meinem Leben in nem Hooters. Was soll ich sagen... war ganz nett.

Standen dann vor nem Club, wo ein paar andere von uns bereits für richtig teures Geld nen Tisch gekauft haben und überlegten uns, ob es das wert ist. Da kam dann einfach mal Jason Derulo vorgefahren und ist da rein gestept.

Hat dann auch erstmal 4 Lieder live performed. Den Knaben singen zu sehen, war mir das Geld dann aber doch nicht wert. Sind lieber nochmal kurz ins Hooters und danach in ne andere Bar, wo etwa eine Millionen Marines drin waren. Verrückte Typen...

"ah, you're a Soldier?"
-"No, i'm a Marine!"

ähm, ja dann...

Als es auf 2 Uhr zuging sind wir dann zurück zum Hotel. Hatten diesmal Gott sei dank genug Bier gekauft, sodass wir noch nen kleinen Absacker naschen konnten. Waren noch bis etwa 5:30 Uhr wach und haben versucht die Eismaschine aufm Flur leer zu bekommen. Hat nicht geklappt. Das nächste was ich weiß war, dass ich von einem geweckt wurde, und er mich gefragt hat, ob ich nicht mal langsam in mein eigenes Bett gehen wolle. Großartig!

Um 1 Uhr Mittags gings dann weiter. Auschecken, frühstücken und dann an den Strand.

Schon ne dolle Sache, son Pazifik!
Haben uns etwa 2 Stunden lang in der Sonne die Zeit damit vertrieben Krebse zu fangen, was nicht funktioniert hat, oder den bekloppten Klippenspringern zuzusehen, wie sie mit etwas Glück zwischen den Felsen aufschlagen würden. Ebenfalls verrückte Typen... bestimmt Marines

Dann gings auf den Heimweg und anschließend ohne große Umwege ins Bett. Denn heute hab ich noch ne Menge Arbeit vor mir, wenn ich morgen nicht wieder komplett "behind the aircraft" sein will.

Von daher... Tüdelü!
31.5.10 15:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung