Interessantes und krankes

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Spanien '07
     Spanien '06
     Allgemeines
     Zitate

* mehr
     Termine

* Links
     SMSvonGesternNacht
     Sündenrechner
     Samenbank Flavour
     Mini Playback Show
     Jump in my Car
     German-Bash.org
     Fussballsprüche
     Arschloch!
     Bauernregeln
     BÄM!
     Volker Racho
     Chuck Norris!
     Grillonen






Man muss auch loslassen können...

Gestern haben wir 3 Stunden lustigen "Fall hin und tu dir dabei möglichst nicht weh"-Kurs gehabt. D.H. 180 Minuten bei beinahe angenehmen Temperaturen im texanischen Sonnenschein.

Resultate dessen:
-völlig kaputt gewesen, einfach zu viel frische Luft, schätz ich mal
-Muskelkater, und zwar überall!
-Sonnenbrand... hervorragend

Gestern Abend titelte Weather.com dann "Just call it Snow-klahoma" und siehe da, über Nacht haben wir -10°C bis -15°C und 5-10 cm Schnee bekommen. Das ist auch der Grund warum ich hier sitze und schreibe. Hatten mich nach den Ansagen gestern bereits aufs Länderspiel gefreut, doch dann passierte folgendes:

Nachdem ich um 7 Uhr aufstand und bis halb 8 brauchte um herauszufinden ob um 8 Uhr unterricht sei, wurde es auf 10 Uhr verschoben. Als ich um 9:40 los ging wunderte ich mich, warum sonst keine Fußspuren im Schnee zu sehen waren, bin ja für gewöhnlich schon eher der Letzte.

Daraufhin stellte sich raus, dass um 9:30 alle, außer mir, informiert wurden, dass wir erst um 11 uhr anfangen. Gar nicht ärgerlich oder so...

Dafür machen wir dann heute aber keine Mittagspause, sondern einfach den ganzen Tag durch. Arrivederci Länderspiel -.-

Alles in allem: Richtiger Kotztag, mit Kotzewetter, aber bis zum Wochenende solls schon wieder flockige 30°C wärmer werden, also pack ich die kurze Hose besser nicht zu tief in den Schrank.

Tüdelü...
9.2.11 17:34


Werbung


Texas 3

So liebe Freunde der locker-leichten Tanzmusik.

Tag 15 in Texas und mittlerweile der zweite Tag, andem hier die Bürgersteige hochgeklappt sind und gar nichts passiert, weil die Amerikaner offensichtlich keine Kosten und Mühen gescheut haben, sämtliche glatten Stellen auf der Fahrbahn weiß zu markieren.

Gestern war das ja noch lustig, weil ich 3 Stunden lang Updates für unsere Lernunterlagen ausgeschnitten und eingeklebt habe, aber heute fängts an zu nerven. Zwar bin ich selten froher gewesen keine Grundschullehrerin zu sein, aber da ich seit gestern Abend kein Bier mehr habe, fehlt mir irgendwie die perspektive um den heutigen Abend angenehm zu gestalten.

Naja zurück in die warme Erinnerung: Freitagnachmittag, 17 Uhr. Endlich Wochenende! Noch einige Minuten mit der ersten kühlen Dose in der Sonne gesessen und dann nach Dallas aufgebrochen. Dort angekommen das allseitsbeliebte "shit, shower, shave"-Ritual vollzogen und ab die Post. Wir waren recht Viele und der obligatorische Tisch mit den gekauften Flaschen sollte uns alles in allem zu einem eher günstigen Abend verhelfen.

Um 22:30 waren wir im Club, um 23:30 kamen die ersten anderen Gäste. Irgendwie seltsam diese Amerikaner. Wissen genau, dass um 2 Uhr das Licht angeht, aber kommen in den seltensten Fällen vor 12. Komisch...

Naja, kurze Aufzählung der besonderen Vorkommnisse, mit denen ich allesamt nichts zu tun hatte, ehrlich:

-Einer steht an der Bar, bricht zwischen Bar und Barhocker, bestellt neue Getränke. Respekt!

-2 unserer 3 Amerikaner fliegen aus dem Laden, weil sie einfach nicht einsehen wollen, dass niemand sie an der Stange tanzen sehen will.

-Ein, mir leider gut bekannter, junger Mann will dem anderen, mir leider auch gut bekannten, jungen Mann ein Küsschen auf die Backe geben. Nummer zwei dreht ausversehen den Kopf, alle beide erschrecken sich und behaupten seit dem standhaft, dass sei nicht ihre schuld gewesen.

-Ein Anderer steckt der äußerst attraktiven Tänzerin 5$ in die Hose, woraufhin sie ihn mehrmals... sagen wir liebkost und ihm nach 2 uhr draussen auf dem Parkplatz ihre Nummer gibt. Hervorragend! Ich behaupte seitdem übrigens standhaft es seien 100$ gewesen, nur der Dekadenz wegen...

-In direktem Anschluss daran gibt ihm eine andere nette Dame ihr Nummer und sagt, sie arbeite im 4 Seasons und wir mögen sie anrufen, wenn wir mal wieder in der Stadt sind, sie könne da was regeln... Ich konnt das nicht glauben und hab sie unter seinem Namen dann mal angerufen, er hat tatsächlich die wahrheit gesagt!

Ab Samstagmittag sind wir dann ein paar Stunden durch Dallas gelatscht und haben es uns zwischenzeitlich in nem kleinen Park gemütlich gemacht. Hatte wegen der bereits erwähnten 25°C durchaus viel schönes.

Auf dem Rückweg haben wir dann mangels landschaftlicher Eindrücke noch ein neues Autofahrspiel "invented".

An dem Namen arbeiten wir noch, aber mit "Überfahrene Tiere Bingo" lässt es sich wohl am einfachsten zusammenfassen. Echt beeindruckend wie viele Coyoten, Stinkttiere, Hasen und anderes Zeugs hier platt gefahren wird. Die noch unerkannten Tierarten werden beim nächsten mal untersucht, einer Art zugeordnet und dann ins Register aufgenommen.

In diesem Sinne, tüdelü...
2.2.11 20:56


Texas 2

Eigentlich wollte ich erst morgen was schreiben, aber was hier gerade abgeht ist einfach viel zu hart.

Freitag um 17 uhr hatten wir endlich wochenende und haben uns noch ne Stunde bei guten 20°C in die Sonne gesetzt. Danach dann nach Dallas, dazu ein andern mal mehr, und Samstag haben wir den Tag über dort bei 25°C in nem Park gechillt und sind teilweise fast eingegangen vor hitze.

Jetzt, nur 48 Stunden später haben wir minusgrade und schneeregen und bis morgen sind zwischen 10 und 30 cm schnee angesagt. sowas gibts doch überhaupt nicht, im geh am stock...
1.2.11 06:21


Texas Teil1

Howdy!

Das erste Wochenende in Texas ist überstanden und ich hab grad etwas Zeit und Lust was zu tippen, mal sehen wo wir anfangen... am besten am Anfang

Flug von Frankfurt nach Dallas war etwas überraschend, denn gut 3/4 der Fluggäste waren Inder, oder zumindest sowas ähnliches. Und so viele Kinder, wie die Damen und Herren dabei hatten, wundert es mich auch nicht mehr, dass es mehr als eine Milliarde von ihnen gibt. Quintessenz: Zu keinem Zeitpunkt während des 11 stündigen Fluges haben weniger als 3 Kinder in einem Umkreis von 5 Sitzreihen um meinen eigenen Platz geschrien. Hervorragend!

In Dallas angekommen, ich hatte wohl den Flug nicht ganz vertragen, suchte ich als erstes eine Toilette auf. Kaum war ich drin, kam der Horror zurück. Teufelstoiletten Teil 2! Die Rückkehr des Ami-klos! Wie schon letzten Mai durfte ich feststellen, dass in den Toiletten hier gute 5 Liter Wasser stehen, immer! Ich mag das nicht... mag daran liegen, dass der Löhres im sitzen immer nass wird (ich weiß, ich bin ein angeber, und zwar zu unrecht ), oder aber daran, dass da einfach alles unkoordiniert drin rumschwimmt und ich mich deshalb ab und an erschrecke. Jedenfalls war das mein erstes traumatisches Erlebnis hier. Weitere sollten folgen...

Kurz danach, auf dem Weg zur Sicherheitskontrolle, kam mir eine Frau in einem äußerst kurzen grauen Kleid entgegen. Die Gute hatte eine absolute Modelfigur, bis zu den Knien. Denn von da an abwärts konnte ich es nicht mehr beurteilen, da sie farblich durchaus passende, aber ansonsten völlig aus der Art geschlagene Fellstiefel trug. Des weiteren hatte sie, gefühlte 10 cm unterhalb der Stelle wo Eufrat und Tigris zusammenfließen (das Kleid war echt kurz) einen Fleck. Ich hielt es erst für einen Hämatom und fragte mich schon, warum man dann sowas anzieht, aber als sie näher kam erkannte ich diesen Fleck als Tattoo. Sie schien unsere fragenden Blicke bemerkt zu haben und rief uns im vorbeigehen zu, dass wir offensichtlich ihre Stiefel sehr mögen würden... naja, geht so.
Keine 20 Minuten auf dem Kontinent und schon zwei shocking moments gehabt, hervorragend!

Die ersten Tage plätscherten dann ohne weitere erwähnenswerte Vorkommnisse dahin.
Samstag sind wir dann nach Dallas gefahren um uns im IKEA bissl Einrichtung für unsere Buden hier zu besorgen. Ich war bisher nur einmal in einem IKEA um eine Lampe zu kaufen und war deshalb diesmal von der Einfachheit des Prinzips mit den größeren Möbeln durchaus beeindruckt. Habe mir einen Jonas zugelegt. Toller Tisch, hatte bisher nur keine Lust ihn aufzubauen. Mal sehen wann sich die Zeit findet.

Gerade eben dann das vorerst letzte Highlight. Ich war gerade mit meiner getrockneten Wäsche zurück in meiner Bude, als ein Kumpel reinstürmte und mich fragte, ob ich maln Stinktier sehen wolle.

Da lass ich mich als abenteuerlustiger Naturbursche natürlich nicht zweimal bitten. Offensichtlich war das Vieh allerdings, als es ihn hat zu mir hochstürmen sehen, von unserem Grillplatz aus unter die parkenden Autos direkt daneben geflüchtet.
Wir schauten im dunkeln zunächst Schüchtern und aus sicherer entfernung unter die Autos und stellten fest: es ist weg. Daraufhin beschlossen wir den Suchradius leicht zu vergrößern und standen nun mitten auf dem Parkplatz, als das erstaunlich schnelle Vieh unter dem Porsche neben dem ich stand hervorschoss und sich unter einem Auto einige Meter weiter versteckte. Oha, dass hätte bös für meine Kleidung ausgehen können.

Daraufhin beendeten wir die suche und gingen lieber wieder rein. Die Chance dieses Spiel für uns zu entscheiden war einfach zu gering...

Das wars vorerst von mir, wünsche eine angenehme Woche. tüdelü...
24.1.11 05:06


Bald fängt die Arbeit wieder an, bis dahin...

Habe am Wochenende mal wieder das ein oder andere aufgeschnappt...

Der Beuteräuber stand neulich z.B. beim Metzger und die zwei Wurstfachverkäuferinnen hinter der Theke stritten sich darüber, wer nun wem Platz zu machen habe. Spruch des Jahres vom Beuteräuber: "Beef hinter der Fleischtheke..."

großartig!

und noch einer aus der Rubrik: Füße hoch! Der kommt Flach...

Wie heißt Niki Laudas Mutter?

-Mama Lauda!
muss ich auf der nächsten Feier unbedingt mal dem DJ erzählen

küsschen...
24.11.10 14:23


Hass, auf allen Spuren!

So, Tach! Da ich gerade mal wieder ausm Ruhrgebiet nach Oberbayern gefahren bin, muss ich mir mal eben bissl Frust von der Seele schreiben.

Anfangen möchte ich aber, indem ich mich bei allen Lkw- und Pkw-Fahrern bedanke, die heute Nachmittag auf den Autobahnen 40, 45, 3, 7 und 8 unterwegs waren. Ihr seid die Besten! Denn wenn ihr alle das tätet, was ihr mich könnt, dann käme ich den ganzen Tag nicht zum sitzen!

Morgen werde ich mit diesen Zahlen Lotto spielen, und wenn ich gewinne, kauf ich mir ein Blaulicht!

Ohne scheiß, das schlimmste sind wirklich Lkw-Fahrer! Und wehe jetzt kommt mir einer mit "äh, ohne die ginge gar nichts in Deutschland, so warentechnisch und so...". Drauf geschissen! Mein Gegenargument wird euch zerschmettern, auch wenns bissl alt und abgedroschen klingt, aber es ist doch wirklich so.

Wenn die früher in der Schule besser aufgepasst hätten, müssten sie heute nicht MEINE Autobahnen blockieren, da krieg ich Puls ey!

Was war noch, was mich ankotzt? Aja, ich hab den Kopf nur zum Haareschneiden und vergesse einfach immer irgendwas elemantar wichtiges. Dreck elender.

Was mich gerade allerdings aufbaut, ist ein gut gekühltes Spaten Bier. Wußte gar nicht, dass das Zeug so gut schmeckt. Dachte immer sowas trinken nur - Achtung, Füße hoch - Spaten

Das wars für heute, vielen Dank für das Interesse...
9.11.10 22:29


Back on stage...

So Freunde der Südsee, ich hab grad mal wieder ein paar Minuten Zeit und Lust was zu schreiben.

Seit dem letzten Eintrag ist ne Menge passiert. Hochzeit, Urlaub, Wiesn, diverse Feiern im Wunderhübschen Ruhrgebiet, insbesondere mein Geburtstag im kleinen Rahmen.

Vielleicht, wenn ich die Tage nochmal bissl schreibwütig bin, werde ich die ein oder andere Geschichte veröffentlichen.

Bis dahin auf besonderen Wunsch vom geilen Jan:

Sag mal Pils rückwärts. Kann das Zufall sein?

und jetzt zum ersten Mal in diesem Blog, quasi Weltpremiere, live und in Farbe, der beste Ostfriesenwitz der Welt!

Wie viele Ostfriesen braucht man, um eine Kuh zu melken?

Fünf, Vier die sie an den Beinen packen und hoch und runter bewegen und Einen der das Euter festhält.

Tüdelü...
23.10.10 14:24


Urlaub, yes! :)

Nachdem ich nun 3 Wochen lang wieder in Bayern arbeiten durfte, habe ich nun ein paar Wochen Urlaub. Wohlverdient, versteht sich. In diesem Urlaub habe ich einiges vor, z.B. war ich ab Samstag für 4 Tage in den Alpen wandern, mit den Boyz!

Boyz schreibe ich extra, anstelle von Jungs oder Männern oder Freunden, oder whatever, weil wir am Sonntag in einem Alpengasthof teile des Film Biker Boyz gesehen haben, den ich mir unbedingt ausleihen muss. Der Film ist so großartig, dass es darin sogar einen Quoten-weißen gibt. Wahnsinn.

Das war aber nicht das coolste am ganzen Urlaub, denn in den Alpen einen wegzuwandern hatte auch viel schönes, allerdings kann man das schlecht erklären. Selbst auf Bildern kommt das alles nicht so richtig rüber, ich bin halt ein echter Naturbursche... und so

Ich versuchs aber trotzdem mal fix zusammen zu fassen:

Was war gut?
-Ab dem zweiten Tag anständiges Wetter gehabt
-die zweite Nacht ein ordentliches Bett und ne Dusche gehabt
-Schafskopf gespielt, nichts verstanden. Regeln erklärt bekommen, noch immer nichts verstanden, trotzdem gewonnen. Gutes Spiel!
-Steinböcke, Gämsen und all son Viehzeugs gesehen, voll idyllisch...
-schön einen weggewandert
-am letzten Tag zeitig zurück gewesen und keine Busse verpasst

Was war nicht so gut?
-Wetter am ersten Tag
-Ebenfalls am ersten Tag zu dritt zwei Matratzen zur Verfügung zu haben. Einer schlief an der Wand, einer in der "Besucherritze" und einer neben nem Fremden, auch sexy...
-Die Girls auf den Hütten, naja... hätte man sich denken können


Nun gehts gleich weiter nach Norddeutschland, es wird geheiratet und gefeiert und die kommende Woche werde ich im schönen Dänemark verbringen, man weiß noch nicht genau wo, und wie ich hinkomme, aber das wird sich schon noch ergeben.

Wünsche noch nen schönen Mittwoch
8.9.10 13:52


Mal wieder unterwegs...

So schnell sind 4 Wochen in der alten Heimat auch schon wieder vorbei und gleich gehts über Berlin zurück nach München, liegt ja fast auf dem Weg

Verabschieden möchte ich mich, mit meiner aktuellen Lieblings-Studi-Vz-Gruppe, auf die ich Freitag von Herrn G. aus GE aufmerksam gemacht wurde:

"Hast du Angst vor Japanern?

-"Ja, panische!"

beste
14.8.10 11:16


Mal wieder eine Theorie...

Habe so eben eine neue Theorie gehört, und zwar von Jan G., der wiederum hat sie von Philipp W. und entweder hat der sie selbst entworfen, oder aber sie ist schon viele hundert Jahre alt und wurde nur noch nie aufgeschrieben

Es geht darum, warum männer so gerne und so lange kacken:

vermutlich befindet sich der männliche G-Punkt in der nähe der afterregion. durch das koten wird dieser stimuliert. das ist dem mann nicht direkt bewusst, aber darum geht er gerne und lange kacken

klingt relativ logisch, man sollte allerdings beachten: wenn einem kacken mehr spaß macht als sex, ist man höchstwarscheinlich schwul

feedback dazu im selbstversuch des einzelnen ausdrücklich erwünscht!
5.8.10 18:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung